Was ist eigentlich eine Quiche?

Eine Quiche? Eine Wähe, also ich steig da nicht mehr durch…
Keine Sorge, es ist ganz einfach:
Die Quiche ist traditionell eine Art herzhafter Kuchen mit einem Mürbeteig, der mit allerlei würzigem Gemüse und einer Milch-Ei-Masse gefüllt wird. Die Quiche kommt kommt dabei aus Frankreich, wohingegen die Wähe aus der Deutschschweiz oder dem Elsass kommt. Die Sache ist im Prinzip die gleiche, der Name ist anders. Scheint auch hier das Maultaschen-Ravioli-Pierogi-Phänomen zu sein. Hoffentlich treten wir jetzt niemandem auf den Schlips, lecker sind sie nämlich alle.

Tomatenquiche mit sonnengereiften Tomaten

Ruck zuck selbst gemacht

Weil es manchmal einfach schnell gehen muss, haben wir in unserer Version den klassischen Mürbeteig einfach durch Blätterteig ersetzt. Der ist meist sowieso schon vegan, was es uns umso einfacher macht. In null Komma nix ist der Teig ausgerollt, dann wird die Crèmemasse genauso schnell püriert und mit Tomaten belegt, sodass wir nur die Zeit im Backofen irgendwie rum kriegen müssen. Die Zeit können wir leider nicht verkürzen aber die könnt ihr nutzen, um als Beilage einen Salat zu machen oder schon mal den Picknickkorb zu packen.

Ein Klassiker veganisiert

Natürlich kommt unsere Quiche ganz ohne tierische Produkte aus. Die traditionelle Ei-Milch-Masse haben wir durch eine Mischung aus Cashews, Kartoffel und Pflanzenmilch ersetzt. Das wird super cremig und da vermisst wirklich niemand das Tier.

Ein schneller Snack

Als praktisches Fast food vom Bäcker abgeschnappt wird eine Quiche in Frankreich quasi zu jeder Gelegenheit gegessen. Kalt, warm, zum Brunch, beim Picknick oder Apero – so ein Stück Quiche geht einfach immer.
Auch je nach Saison abwandelbar, z.B. mit grünem Spargel im Frühjahr.

Tomatenquiche

Tomatenquiche

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Keyword: einfach, vegan
Portionen: 8 Stück
Kalorien (pro Portion): 116kcal

Zutaten
 

  • 1 Rolle Blätterteig (275g)
  • 400 g Kirschtomaten
  • ca. 200 ml Pflanzenmilch
  • 1 Kartoffel
  • 120 g Cashewkerne
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  • Eine runde Quiche-Form einfetten oder eine Ø 22cm Springform mit Backpapier auslegen und den Blätterteig darauf auslegen. Den Rand 1-2 fingerbreit nach oben ziehen. Zu weit überstehende Ränder abschneiden und in die Bodenmitte legen. Die kann ruhig etwas dicker sein.
  • Cashewkerne, Pflanzenmilch (evtl. nicht alles, die Konsistenz sollte dick-cremig sein, nicht zu flüssig), die Kartoffel (roh!) und Cashewnüsse und den Bund Petersilie in den Mixer geben.
  • Mit 1 TL Salz, Pfeffer nach Belieben und geriebener Muskatnuss würzen.
  • Diese Masse gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen und verstreichen.
  • Die Babytomaten halbieren und die Quiche damit belegen.
  • Die Quiche im Ofen für ca. 55 Minuten backen.
  • Währenddessen in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze eine Hand voll Sonnenblumenkerne rösten, bis sie goldbraun sind (immer mal wieder umrühren, damit nichts verbrennt!).
  • Mit extra Petersilie garnieren und warm oder kalt genießen.

Nährwerte

Calories: 116kcal | Carbohydrates: 11g | Protein: 4g | Fat: 7g | Saturated Fat: 1g | Sodium: 75mg | Potassium: 320mg | Fiber: 1g | Sugar: 2g | Vitamin A: 255IU | Vitamin C: 17mg | Calcium: 14mg | Iron: 2mg
Du hast unser Rezept ausprobiert?Mach ein Foto, teile es auf Instagram und erwähne @thegrumpygoji

Kommentar verfassen