Dieser Beitrag enthält Werbung.

Brötchen selbst backen?

Manchmal gibt es einfach nichts besseres auf der ganzen Welt, als den Geruch von backendem Brot oder Brötchen im Backofen und die Vorfreude, gleich ein Stückchen von diesem fluffig frischen, fast noch zu warmen Brot in der Hand zu halten. Eigentlich reicht ein wenig vegane Butter mit etwas Salz darauf schon aus. Manchmal darf aber auch gern etwas mehr drauf sein. Dann machen wir einen leckeren kleinen Burger daraus oder ein Sandwich mit klassischer Guacamole oder wie heute mit unserer schnellen Guacamole zusammen mit etwas Gemüse und veganem Käse.

Superfood Sandwiches

Brot ohne Hefe – auf die schnelle Art

Um die Vorfreude nicht zu sehr in die Länge zu ziehen, haben wir manchmal nichts dagegen, die Wartezeit auf leckeres Brot etwas zu verkürzen. Dann sind wir froh, wenn nicht erst ein Hefeteig zusammengeknetet und stundenlang gehen muss. Von Sauerteig mit Vorteig mal ganz zu schweigen. Alles toll, aber manchmal sind wir auch froh, wenn es etwas schneller geht.

Brot ohne Hefe

Low Carb Brötchen

Und besser noch, wenn sogar schon alle Zutaten fertig zusammengemixt im Vorratsschrank auf uns warten. An solchen Tagen greifen wir glücklich und zielstrebig nach der Tüte von Brotist* in unserem Schrank. Da müssen wir nur noch etwas Wasser dazu geben, rühren und den Teig zu Brötchen formen. 15 Minuten gehen lassen und schon sind die kleinen Mäuse fertig für den Ofen. So einfach und trotzdem gehen wir mit den Inhaltsstoffen keinen Kompromiss ein. Da kommen nur gute Zutaten rein. Die Brötchen sind lower carb und frei von Gluten, dafür voll von sekundären Pflanzenstoffen, die gut für die Verdauung sind. Gute Fette aus Saaten bringen außerdem unser Gehirn zum Arbeiten.

*Brotist liefert nur innerhalb Deutschlands.

Low Carb Brötchen

In diesen Brötchen steckt nur Gutes drin – hier tummeln sich die Superfoods

  • Leinsamen: Gute Eisenquelle und voll von sekundären Pflanzenstoffen, die die Verdauung fördern, ausserdem ungesättigte Fettsäuren und Proteinen
  • Kürbiskerne: Tryptophan ist die Grundlage für Serotonin, was ein natürlicher Stimmungsaufheller ist und depressive Verstimmungen mindert. Außerdem hilft es bei der Bildung des Hormons Melatonin, das für unseren gesunden Schlaf verantwortlich ist. Es können bis zu 30% Proteine darin enthalten sein. Diese sind für unsere Muskeln sowie für unsere Selbstheilungs- und Abwehrkräfte und für die Erneuerung der Zellen verantwortlich. Und Vitamin E ist damit noch unser Anti-Aging-Wunder, um nur einige gute Eigenschaften von Kürbiskernen zu nennen.
  • Sonnenblumenkerne: der hohe Eisengehalt fördert die Blutbildung. Außerdem sind viele B-Vitamine darin in hoher Konzentration, die unser Herz gesund bleiben lässt. Die Liste ist lang, deswegen sei nur noch gesagt, dass Sonnenblumenkerne auch viel Magnesium und gute, ungesättigte Fettsäuren beinhalten.
  • Flohsamenschalen: sie sind Ballaststoffreich, was zu einer guten Verdauung führt. Bemerkenswert sind dabei die mit Flüssigkeit freiwerdenden Schleimstoffe in den Flohsamen, die besonders reizlindernd bei Beschwerden des Magen-Darm-Traktes wirken. Dazu sind sie fett- und kalorienarm.
In diesen Brötchen steckt nur Gutes drin

BODY, SOUL oder BRAIN Brötchen

Drei verschiedene Brotist Sorten, drei mal beste Zutaten: Body, Soul und Brain Brötchen. Ob schon fertig gebacken im Frischepack oder als Backmischung zum selber backen, lecker ist es in jedem Fall. Und mit dem Promo-Code „grumpygoji10“ bekommt ihr bei Brotist 10% Rabatt. Alle drei Brötchensorten liefern abgestimmte Nährstoffe für unser jeweiliges Bedürfnis.

  • getreidefrei
  • bio
  • zuckerfrei
  • nachhaltig produziert und verpackt
  • clean
  • lower Carb: minimaler Anteil von Kohlenhydraten (ideal für Paleo und Keto Ernährung)
  • vegan
Body Soul oder Brain Brötchen

Veganes Frühstück

Ok, die Brötchen sind also bereit, doch zu einem kompletten Frühstück fehlen noch ein paar Zutaten. Am Wochenende essen wir gerne eine schnelle Guacamole dazu, z.B. als veganes Sandwich und zusammen mit Gurke, Tomate und veganem Käse. Ein weiterer Klassiker bei uns am Frühstückstisch ist Rühr-Tofu. Schön würzig passt es perfekt zu Brötchen oder Brot. Diese super einfachen und leckeren veganen Rezepte findet gleich im Anschluss weiter unten auf der Seite.

PS: Diese Superfood Sandwiches mit nahrhaften Brötchen von Brotist, schneller Guacamole oder Rühr-Tofu schmecken übrigens genauso gut zum Mittag oder Abendbrot. Lasst es euch schmecken 🙂

Superfood Sandwiches

Schnelle Guacamole

Wenn es mal etwas schneller gehen soll
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 2 Personen
Kalorien (pro Portion): 322kcal

Zutaten
 

  • 2 Avocados reif
  • 1/4 Bund Koriander
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Die Avocados mit einem Kartoffelstampfer fein stampfen.
  • Den Koriander hacken.
  • Alles zusammen in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte

Calories: 322kcal | Carbohydrates: 17g | Protein: 4g | Fat: 29g | Saturated Fat: 4g | Sodium: 14mg | Potassium: 975mg | Fiber: 13g | Sugar: 1g | Vitamin A: 293IU | Vitamin C: 20mg | Calcium: 24mg | Iron: 1mg
Du hast unser Rezept ausprobiert?Mach ein Foto, teile es auf Instagram und erwähne @thegrumpygoji
Rühr-Tofu

Rühr-Tofu

Super zum Frühstücksbrötchen oder Brunch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Keyword: einfach, vegan
Portionen: 2 Personen
Kalorien (pro Portion): 386kcal

Zutaten
 

  • 2 EL Rapsöl
  • 200 g Tofu
  • 1/2 Zwiebel klein
  • 100 g Sojajoghurt ungesüßt
  • 1/4 TL Kala Namak Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 Tl Currypulver
  • Salz Pfeffer nach Geschmack
  • Schnittlauch

Zubereitung

  • Den Tofu mit den Händen in einer Schüssel zerbröseln.
  • Die Zwiebel und die Tomate fein würfeln.
  • Zum Tofu den Sojajoghurt und die Gewürze geben und alles gut miteinander vermengen.
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig andünsten.
  • Nun die Tofumasse dazu geben und alles so lange anbraten (ab und zu umrühren), bis sich eine krümelige vegane „Rührei“-Masse ergibt.
  • Dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Einige Stängel Schnittlauch schneiden und direkt vor dem Servieren über den Rühr-Tofu geben.

Nährwerte

Calories: 386kcal | Carbohydrates: 71g | Protein: 23g | Fat: 2g | Saturated Fat: 1g | Sodium: 56mg | Fiber: 6g | Sugar: 12g | Vitamin A: 123IU | Vitamin C: 25mg | Calcium: 246mg | Iron: 5mg
Du hast unser Rezept ausprobiert?Mach ein Foto, teile es auf Instagram und erwähne @thegrumpygoji

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Brotist entstanden und enthält Werbelinks.

Kommentar verfassen