Zwei Klassiker vereint

Lust auf einen leckeren Kuchen für den Kaffeetisch? Dann haben wir hier einen gelingsicheren Kuchen für euch, bei dem knackig saure Äpfel auf süße Mandeln treffen, die sich beide ganz wunderbar verstehen.
Beide Kuchen allein sind echte Klassiker für sich, die von vielen geliebt werden. Zusammen sind sie einfach der Oberknaller.

Bienenstich-Haube

Säuerliche Äpfel passen besonders gut

Liebt ihr Äpfel auch so sehr wie wir? Sie sind einfach ein super Snack für unterwegs. Wir lieben besonders säuerliche Äpfel aber auch wenn ihr Süßschnuten seid, empfehlen wir euch, hier trotzdem lieber zu den saureren Sorten zu greifen. Also falls ihr die Qual der Wahl habt, nehmt am liebsten eine säuerliche Apfelsorte wie Boskop, Braeburn oder Elstar. Die schmecken zu der süßen Bienenstich-Schicht besonders gut weil süßsauer-fruchtig einfach eine unglaublich köstliche Kombi ist. Aber natürlich gilt immer: die Äpfel aus dem eigenen Garten schmecken am allerbesten.

Ein Apfelkuchen wie bei Oma

Apfelkuchen ist doch bei jeder Kaffeetafel herzlich willkommen oder? Kaum eine Oma hatte nicht einen tollen Apfelkuchen im Repertoire. Und Kindheitserinnerungen schmecken einfach besonders gut.

Weil Nils‘ Familie im Garten so unglaublich viele Apfelbäume hat, ist man zur Apfelzeit immer gut versorgt. Leider wohnen wir aber nicht gerade um die Ecke, weswegen wir dann doch oft zum Markt gehen müssen. Da darf man netterweise aber ganz oft auch probieren, also testet euch einfach mal so durch. Sauer macht in diesem Fall wirklich lustig!

Apfelkuchen wie bei Oma

Mit viel Vitamin C gegen den Herbstblues

Äpfel gehören in Deutschland zu den beliebtesten Obstsorten. Und mit zwischen 5 und 35 Milligramm Vitamin C in der Schale, sind sie tolle Vitamin C-Spender. Der Wert variiert jedoch je nach Apfelsorte. Die Sorte „Braeburn“ ist mit rund 20 Milligramm pro 100 Gramm frischen Apfels eine echte Vitaminbombe. Dabei befindet sich nicht nur Vitamin C, sondern auch andere Nährstoffe in oder direkt unter der Schale. Das sind zum Beispiel 5-7 mal mehr Vitamin C als im Fruchtfleisch. Wer also im Herbst etwas mehr Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure, Kalium Provitamin A zu sich nehmen möchte, lässt die Schale einfach dran und würfelt die Äpfel nur.

Apfelkuchen

Apfelkuchen mit Bienenstich-Haube

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 45 Minuten
Keyword: einfach, vegan
Portionen: 12 Stücke
Kalorien (pro Portion): 327kcal

Equipment

  • Springform 28cm

Zutaten
 

  • 5 Äpfel

Teig

  • 200 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 100 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Apfelmus
  • 2 TL Backpulver
  • 30 ml Pflanzenmilch

Bienenstich-Haube

  • 100 g vegane Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Mehl
  • 100 g Mandelstifte

Zubereitung

  • Den Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht einfetten.
  • Alle Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel miteinander vermengen und in die Springform geben und mit feuchten Händen verteilen.
  • Die Apfel schälen, grob Würfeln und auf den teig in die Springform geben.
  • Für die Bienenstich-Haube die vegane Butter in einem Topf schmelzen und dann den Zucker dazu geben und rühren, damit er sich löst.
  • Mehl und Mandeln dazu geben, verrühren und über die Äpfel verteilen.
  • Für 45 Minuten auf mittlerer Schiene bei 185°C backen.

Nährwerte

Calories: 327kcal | Carbohydrates: 40g | Protein: 4g | Fat: 18g | Saturated Fat: 3g | Sodium: 234mg | Potassium: 168mg | Fiber: 3g | Sugar: 22g | Vitamin A: 647IU | Vitamin C: 4mg | Calcium: 78mg | Iron: 1mg
Du hast unser Rezept ausprobiert?Mach ein Foto, teile es auf Instagram und erwähne @thegrumpygoji

Kommentar verfassen